Bedingungen und Konditionen

DIESE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (DIE „VEREINBARUNG“) BILDEN DIE RECHTLICHE VEREINBARUNG ZWISCHEN IHNEN (DEM „ANZEIGENDEN“ ODER DEM „VERLAGER“, je nachdem, was zutrifft) UND OUTPUSH (eLabz SRL), DIE IHRE TEILNAHME AN DER OUTPUSH PLATTFORM REGELN WIRD.

BITTE LESEN SIE DIE VEREINBARUNG, BEVOR SIE DEN REGISTRIERUNGSPROZESS AUF DER OUTPUSH-PLATTFORM ABSCHLIESSEN. WENN SIE AM ENDE DES REGISTRIERUNGSPROZESSES AUF DIE SCHALTFLÄCHE „REGISTRIEREN“ KLICKEN, ERKLÄREN SIE SICH MIT DIESER VEREINBARUNG UND ALLEN IHREN BEDINGUNGEN EINVERSTANDEN UND WERDEN TEIL DES OUTPUSH-NETZWERKS.

Wenn Sie mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie nicht auf die Dienste des Unternehmens zugreifen oder diese nutzen oder mit dem Unternehmen oder einem seiner verbundenen Unternehmen interagieren.

Der Handelsname „Outpush“ bezieht sich auf eine oder mehrere juristische Personen, einschließlich ihrer Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen, innerhalb der Gruppe von eLabz SRL, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die nach belgischem Recht eingetragen ist. Jede der genannten juristischen Personen ist eine separate und unabhängige juristische Person.

Outpush ist ein Allzweck-Werbenetzwerk, das mit verschiedenen Arten von Werbetreibenden und Publishern auf der ganzen Welt zusammenarbeitet und die Möglichkeit bietet, Werbekampagnen auf automatisierte Weise zu starten. Die Verwaltung von Werbekampagnen erfolgt über ein persönliches Benutzerkonto, und Outpush bietet lediglich ein Tool für die Verwaltung solcher Kampagnen an. Outpush ist also keine Werbeagentur, sondern ein Online-Dienst, der Werbetreibende und Websites mit verfügbaren Werbeplätzen (Publisher) miteinander verbindet.

Ihre Nutzung dieser Website unterliegt den hier dargelegten Bedingungen (einschließlich der Publisher-Vereinbarung), und durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit diesen Bedingungen einverstanden. Sie sind auch dafür verantwortlich, dass alle Personen, die über Ihre Internetverbindung auf unsere Website zugreifen, von diesen Nutzungsbedingungen und anderen anwendbaren Bedingungen Kenntnis haben und diese einhalten.

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen werden ohne Mängelgewähr und nur zu allgemeinen Informationszwecken bereitgestellt. Die Informationen werden von Outpush zur Verfügung gestellt, und obwohl wir uns bemühen, die Informationen auf dem neuesten Stand und korrekt zu halten, geben wir keinerlei ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf die Vollständigkeit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Eignung oder Verfügbarkeit in Bezug auf die Website oder die auf der Website enthaltenen Informationen, Produkte, Dienstleistungen oder zugehörigen Grafiken für einen beliebigen Zweck. Jedes Vertrauen, das Sie auf solche Informationen setzen, geschieht daher ausschließlich auf Ihr eigenes Risiko.

Über diese Website können Sie einen Link zu anderen Websites herstellen, die nicht unter der Kontrolle von Outpush stehen. Wir haben keine Kontrolle über die Art, den Inhalt und die Verfügbarkeit dieser Websites. Die Aufnahme von Links bedeutet nicht notwendigerweise eine Empfehlung oder Befürwortung der auf diesen Seiten vertretenen Ansichten.

Es werden alle Anstrengungen unternommen, um den reibungslosen Betrieb der Website zu gewährleisten. Outpush übernimmt jedoch keine Verantwortung für die vorübergehende Nichtverfügbarkeit der Website aufgrund von technischen Problemen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, und haftet auch nicht dafür.

Bevor Sie eine Entscheidung treffen oder eine Maßnahme ergreifen, die sich auf Ihre finanzielle Lage oder Ihren Status auswirken könnte, sollten Sie sich von einem qualifizierten Fachmann beraten lassen. Keines der Unternehmen innerhalb des Outpush-Netzwerks ist für Verluste verantwortlich, die einer Person durch die Nutzung dieser Website oder dieses Dienstes entstehen.
Diese Website und die hier angebotenen Dienstleistungen werden verwaltet von:
elabz SRL (Registrierungsnummer: BE0766257834)
13 Rue de Roumanie
1060 Brüssel, Belgien

Bedingungen und Konditionen

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch.

Verlagsvertrag

  1. Begriffsbestimmungen
  2. Der Dienst
  3. Platzierung von Anzeigen
  4. Online-Berichte
  5. Publisher-Einnahmen
  6. Zahlungen
  7. Zusicherungen, Garantien und Zusagen
  8. Betrügerische Aktivitäten
  9. Haftungsbeschränkung; Gewährleistungsausschluss.
  10. Entschädigung
  11. Abtretung, anwendbares Recht und Gerichtsstand
  12. Trennbarkeit
  13. Rechte an geistigem Eigentum
  14. Beendigung
  15. Höhere Gewalt
  16. Vertraulichkeit
  17. Selbstfakturierung
  18. Sonstiges

Publisher-Vereinbarung (die „Vereinbarung“)

eLabz SRL oder „Outpush“ ist ein Werbenetzwerk, das Dienstleistungen für die Monetarisierung und Promotion von Produkten anbietet und Publisher und Werbetreibende durch diesen Service weltweit verbindet (der „Service“), und
Sie (der „Publisher“, „Sie“, „Ihr“ usw.), der Eigentümer der Website(s) ist oder über ausreichende Befugnisse verfügt, um die vorliegende Vereinbarung abzuschließen, und der einen Service sucht, um Inserenten für diese Website(s) zu gewinnen (die „Website des Publishers“, „Ihre Website“, „Site“ usw.),

IN DER ERWÄGUNG,
Outpush hat dem Publisher seinen Service über die Website www.outpush.io (das „Programm“ usw.) und das persönliche Konto des Publishers angeboten, und Sie haben beschlossen, den Service zu nutzen,

JETZT,
Outpush und der Publisher vereinbaren hiermit Folgendes:
DURCH ANKREUZEN DES KÄSTCHENS UND ANKLICKEN DER SCHALTFLÄCHE „ICH AKZEPTIERE“ ODER DURCH FORTGESETZTE TEILNAHME AM SERVICE NACH DER VERÖFFENTLICHUNG DER ÜBERARBEITETEN VERSION DIESER VEREINBARUNG AUF UNSERER WEBSITE BESTÄTIGEN SIE (A), DASS SIE DIE VORLIEGENDE VEREINBARUNG KENNEN UND EINHALTEN UND DASS SIE AN DIESE VERLAGSVEREINBARUNG GEBUNDEN SIND; (B) BESTÄTIGEN UND STIMMEN ZU, DASS SIE DIE ZWECKMÄSSIGKEIT DER TEILNAHME AM PROGRAMM UNABHÄNGIG BEWERTET HABEN UND SICH NICHT AUF EINE ZUSICHERUNG, GARANTIE ODER ERKLÄRUNG VERLASSEN, DIE NICHT AUSDRÜCKLICH IN DIESER VEREINBARUNG ENTHALTEN IST; (C) SIE SICHERN HIERMIT ZU UND GEWÄHRLEISTEN, DASS SIE BEFUGT UND RECHTLICH IN DER LAGE SIND, DIESE VEREINBARUNG EINZUGEHEN, UND DASS SIE DIESE VEREINBARUNG EINHALTEN UND DIES AUCH WEITERHIN TUN WERDEN; UND (D) SIE ERKLÄREN SICH DAMIT EINVERSTANDEN, VON UNS DIREKT PER E-MAIL NEWSLETTER, EINBLICKE IN DIE MONETARISIERUNG VON TRAFFIC, NEUESTE WERBEAKTIONEN, FALLSTUDIEN UND ANLEITUNGEN ZU ERHALTEN.

1. Begriffsbestimmungen

1.1. „Anzeige(n) oder Werbung(en)“ – bezeichnet grafische, interaktive, Rich-Media- und Video- oder andere Online-Werbung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Banner, Schaltflächen, Türme, Wolkenkratzer, Pop-ups, Pop-unders und Video-Werbung oder Ähnliches, die von den Webservern des Werbetreibenden als Reaktion auf eine Anfrage von Outpush generiert werden.

1.2. „Publisher“ – bezeichnet eine Partei, die sich entschlossen hat, diesen Vertrag abzuschließen und Outpush mit der Erbringung von Online-Diensten gemäß den Bestimmungen und Bedingungen dieses Vertrags zu beauftragen.

1.3. „Publisher-Konto“ / „Konto“ – bezeichnet das Konto des Publishers auf der Outpush-Website www.outpush.io.

1.4. „Inhalt“ – bezeichnet textliche, visuelle oder akustische Inhalte, die als Teil der Websites des Publishers zu finden sind. Dazu können Dokumente, Daten, Anwendungen, elektronische Dienste, Bilder, Audio- und Videodateien, persönliche Webseiten, archivierte E-Mail-Nachrichten usw. gehören.

1.5. „Datum des Inkrafttretens“ – bezeichnet das Datum der Annahme der Bedingungen dieser Vereinbarung durch den Publisher oder in Ermangelung einer Unterschrift das Datum, an dem der Publisher ein Publisher-Konto bei Outpush eingerichtet hat.

1.6. „Outpush-Netzwerk“ – bezeichnet das digitale Werbenetzwerk von Outpush, das auf www.outpush.io verfügbar ist, einschließlich der Advertiser und Publisher.

1.7. „Eigentum des Outpush-Netzwerks“ – bezeichnet jede Website, Anwendung, jeden Inhalt, jedes Eigentum oder jedes andere Medium, das sich im Besitz eines Unternehmens innerhalb des Outpush-Netzwerks befindet und von diesem betrieben oder bereitgestellt wird und auf dem Outpush Anzeigen schaltet.

1.8. „Vertrauliche Informationen“ – umfasst alle Informationen, die schriftlich, mündlich, visuell, elektronisch oder auf andere Weise zur Verfügung gestellt werden und die sich auf die Dienste und/oder das Geschäft einer Partei beziehen und von der Partei als vertraulich oder geheim behandelt werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (i) alle Informationen, die von der offenlegenden Partei („Offenleger“) als „vertraulich“, „urheberrechtlich geschützt“ oder ähnlich gekennzeichnet sind, wenn sie der empfangenden Partei („Empfänger“) zur Verfügung gestellt werden; und (ii) Informationen und Daten, die vom Offenleger zur Verfügung gestellt werden und die unter den Umständen der Offenlegung vernünftigerweise als vertraulich oder urheberrechtlich geschützt angesehen werden sollten.

2. Die Dienstleistung

2.1. Um Outpush-Publisher zu werden, müssen Sie zunächst einen korrekten Antrag für ein Outpush-Konto auf unserer Website einreichen und mit dieser Vereinbarung übereinstimmen (wenn Sie den Self-Service nutzen) oder sich als Publisher registrieren, indem Sie Outpush direkt kontaktieren (wenn Sie den speziellen Kampagnenmanagement-Service nutzen möchten), um akzeptiert zu werden, und Sie dürfen keine Pseudonyme oder andere Mittel verwenden, um Ihre wahre Identität oder Kontaktinformationen zu verschleiern. Nachdem wir Ihren Antrag geprüft haben, werden wir Sie über Ihre Annahme oder Ablehnung als Outpush-Publisher informieren. Wir können Ihre Kontoregistrierung jederzeit nach eigenem Ermessen und ohne Angabe von Gründen annehmen oder ablehnen. Outpush behält sich das Recht vor, Kontodaten (einschließlich Ihrer Beiträge) mit oder ohne Ihre Zustimmung hinzuzufügen, zu bearbeiten, zu entfernen oder zurückzufordern, wenn Outpush dies nach eigenem Ermessen für angemessen hält.

2.2. Mit der Beantragung Ihres Kontos oder der Registrierung als Publisher bestätigen Sie, dass Sie die vorliegende Vereinbarung und andere Bedingungen von Outpush, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Datenschutzrichtlinien, die auf unserer Website in Bezug auf die Dienste veröffentlicht sind, verstanden und vorbehaltlos akzeptiert haben, und bestätigen, dass Sie ein ordnungsgemäß bevollmächtigter Unterzeichner sind, der über die volle Rechtsfähigkeit und alle erforderlichen Befugnisse verfügt, um die Einzelperson, das Unternehmen oder eine andere Einrichtung zu binden, und dass Sie hiermit eine rechtsverbindliche elektronische Unterschrift leisten und einen rechtsverbindlichen Vertrag eingehen.

2.3. Um als Outpush-Publisher in Frage zu kommen, müssen alle Websites die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie muss inhaltsbasiert sein und darf nicht einfach nur eine Liste von Links oder Werbung sein, und sie darf auch nicht darauf ausgerichtet sein, mit unseren Inserenten Geld zu verdienen;
  • Sie muss auf allen Ebenen voll funktionsfähig sein, d. h. es darf keine „im Aufbau befindlichen“ Seiten oder Abschnitte geben; und
  • Sie müssen die geltenden Rechtsvorschriften einhalten.

2.4. Der Inhalt der Website(s) des Herausgebers oder der mit ihm verbundenen Website(s) darf kein Material enthalten, das die Rechte Dritter verletzt oder gegen geltendes Recht verstößt oder von uns nach eigenem Ermessen festgelegt wird, einschließlich, aber nicht beschränkt auf folgende Punkte:

  • Geistige Eigentumsrechte;
  • Rassistische, ethnische, politische, volksverhetzende oder anderweitig anstößige Inhalte;
  • Anlagemöglichkeiten, Geldverdienen oder Ratschläge, die gesetzlich nicht erlaubt sind;
  • Unnötige Gewalt oder Gotteslästerung;
  •  Material, das andere verleumdet, beleidigt oder ihnen körperlichen Schaden androht;
  • Werbung für illegale Substanzen oder Aktivitäten (z. B. illegale Online-Glücksspiele, „Wie baue ich eine Bombe“, Geldfälschungen usw.);
  • Software-Piraterie (z. B. Warez, P2P, Bit-Torrent, Hotline, usw.);
  • Hacking oder Phreaking;
  • Betrug, inoffizielle, unwahre, falsche, irreführende, erfundene, nachgestellte Informationen, Fakten, Nachrichten, Angebote, Lösungen, Richtlinien, die sich auf Schwachstellen aller Art beziehen oder darauf abzielen, diese zu behandeln, einschließlich, aber nicht beschränkt auf physische, mentale, psychologische, soziale, religiöse, wirtschaftliche und wissenschaftliche Schwachstellen;
  • Jegliche illegale Aktivität, gleich welcher Art;
  • jegliches Spoofing, Umleiten oder Trafficking von Websites mit Bezug zu Erwachsenen in dem Bemühen, Traffic zu gewinnen; oder
  • Jede andere unangemessene Aktivität, die von uns nach eigenem Ermessen bestimmt wird.

2.5. Outpush hat die folgenden Regeln für nicht akzeptable Geschäfte für Publisher:

  • Bei bekannten oder vermuteten Verbindungen zu terroristischen Organisationen, Militär, Waffen- und/oder Munitionsherstellung oder -verkauf;
  • Wenn Kenntnis oder Verdacht auf Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung besteht;
  • Wenn bekannt ist oder der begründete Verdacht besteht, dass eine Straftat begangen wurde;
  • Wenn gegen den Kunden oder eine mit ihm verbundene Partei Sanktionen verhängt wurden;
  • wenn der Kunde eine Tätigkeit oder einen Handel in, aus oder in ein Land ausübt, das Embargos und/oder Handelsbeschränkungen unterliegt;
  • Hersteller/Herausgeber von rassistischem/pornografischem Material oder extremer politischer Propaganda;
  • Reglementierte Einrichtungen, die nicht über die entsprechende Lizenz verfügen;
  • Extreme politische und/oder karitative Organisationen.

2.6. Der Publisher versteht und akzeptiert, dass Outpush die Eröffnung mehrerer Konten für jeden Publisher nicht zulässt und untersagt. Der Publisher erklärt sich damit einverstanden, nicht mehr als einen Kontoantrag auszufüllen und/oder sich mehr als einmal als Publisher zu registrieren und/oder mehr als ein Konto bei Outpush zu unterhalten, aus welchem Grund auch immer und/oder um in irgendeiner Weise von einem Marketing-Promotionsprogramm/Projekt und/oder Angebot zu profitieren, das dem Publisher von Outpush zur Verfügung gestellt wird.

2.7. Outpush kann die Beantragung/Registrierung/Eröffnung/Haltung mehrerer Konten für einen Publisher zulassen, wenn dies in einem bestimmten Marketing-Promotionsprogramm/Projekt und/oder Angebot ausdrücklich und eindeutig als zulässig/erlaubt definiert ist und/oder in Ausnahmefällen, jederzeit und aus jedem Grund, den Outpush für akzeptabel hält, und ausschließlich nach eigenem Ermessen, wenn der Publisher einen solchen Antrag per E-Mail an hello@outpush.co stellt.

2.8. Es stehen folgende Methoden zur Nutzung des Dienstes zur Verfügung – Self-Service oder Management-Service.
Beim Self-Service wird davon ausgegangen, dass der Zugang zum Service über das persönliche Konto des Publishers erfolgt. Das Outpush-Supportteam kann auf Ihre Anfrage hin Hilfestellung leisten, jedoch gelten alle Aktionen oder Änderungen, die über Ihr Konto vorgenommen werden, als ausschließlich von Ihnen vorgenommen.
Der Verwaltungsdienst geht davon aus, dass die Unterstützung bei der Nutzung der Dienste und des Programms von Outpush-Mitarbeitern geleistet wird.

2.9. Sie dürfen Ihr Konto nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von Outpush auf eine andere Person übertragen und Sie dürfen das Konto oder Passwort einer anderen Person zu keinem Zeitpunkt ohne die ausdrückliche Genehmigung und Zustimmung des Inhabers dieses Kontos verwenden. Outpush kann und wird nicht für Verluste oder Schäden haftbar gemacht werden, die sich aus der Nichteinhaltung dieser Verpflichtungen durch Sie ergeben.

3. Platzierung von Anzeigen

3.1. Der Publisher darf KEINE Anzeigen von Inserenten des Outpush-Netzwerks, die über den Service angeworben wurden, ohne schriftliche Zustimmung und Genehmigung von Outpush auf anderen Publishern oder Websites platzieren. Der Publisher wird keine Werbung auf pornografischen/beleidigenden und/oder Warez- und/oder illegalen MP3-Seiten/Verzeichnissen und/oder P2P/Bit-Torrent-Seiten und/oder Spyware oder bösartigem Code jeglicher Art und/oder alternativ fragwürdigen Bereichen platzieren. Für den Fall, dass Anzeigen auf solchen Seiten/Verzeichnissen geschaltet werden, behält sich Outpush das Recht vor, die Zahlung für die gesamte Kampagne einzubehalten und/oder sofortige rechtliche Schritte gegen den Publisher einzuleiten und/oder eine Geldstrafe in Höhe des Outpush entstandenen Schadens festzusetzen.

3.2. Outpush überprüft oder kontrolliert die Aktivitäten oder Inhalte auf Ihrer Website nicht, aber alle Dienstleistungen können abgelehnt werden, und wir behalten uns das Recht vor, Ihr Konto zu löschen, alle Gebühren und Vergütungen einzubehalten und einzufrieren, wenn Sie sich auf betrügerische oder illegale Aktivitäten einlassen.

4. Online-Berichte

4.1. Die Nutzung des Dienstes erfolgt auf monatlicher Basis. Für die Zwecke dieser Vereinbarung gilt ein Kalendermonat als Berichtszeitraum („Berichtszeitraum“).

4.2. Während des Monats kann der Publisher Online-Berichte im Outpush-Berichtssystem im persönlichen Konto des Publishers verfolgen, wobei es sich nur um geschätzte Zahlen handelt, die innerhalb von 15 Tagen nach Ende des Berichtszeitraums angepasst werden können. In allen Fällen werden wir wirtschaftlich angemessene Methoden und Praktiken anwenden, um den Traffic zu steuern und zu messen. Die Kampagnen können jederzeit vom Outpush-Team angepasst werden, um die Statistiken des Werbetreibenden für die Anzeigenschaltung zu erfüllen. Am Ende des Berichtszeitraums werden die Berichte eingefroren und enthalten innerhalb von 15 Tagen die endgültigen Zahlen der Einnahmen. Um Zweifel auszuschließen, wird das Outpush-Berichtssystem (Statistiken) in jedem Fall maßgebend sein.

5. Publisher-Einnahmen

5.1. Die Kosten für die Nutzung des Dienstes hängen von der Anzahl und dem Umfang der Werbekampagnen ab, die während des Berichtszeitraums auf den Websites der Publisher durchgeführt wurden, und zwar auf der Grundlage der vom Outpush-Berichtssystem (stats) generierten Anzeigenschaltungen, die in Ihrem persönlichen Konto verfügbar sind. Alle gemeldeten Statistiken für die Zwecke der Rechnungsstellung und der allgemeinen Lieferberichte basieren ausschließlich auf dem Outpush-Berichtssystem.

5.2. Falls der Publisher der Meinung ist, dass eine Diskrepanz im Outpush-Berichtssystem vorliegt, muss er Outpush innerhalb von drei (3) Kalendertagen nach Erhalt der Berichte von Outpush einen begründeten Bericht über diese Diskrepanz zukommen lassen. Andernfalls haftet Outpush nicht für diese Diskrepanz und berechnet die Einnahmen auf der Grundlage seines Berichtssystems. Können die Parteien keine Einigung über die Diskrepanz erzielen, sind die Statistiken und Berichte von Outpush maßgebend.

5.3. Outpush ist berechtigt, in einem der folgenden Fälle Anpassungen auf dem Konto des Publishers vorzunehmen:

  • Zur Auszahlung von Beförderungen und Boni
  • Aus technischen Gründen
  • Aufgrund von betrügerischen Aktivitäten des Publishers
  • Aufgrund von Zusatzvereinbarungen mit Ihnen
  • Aufgrund von Beschwerden oder Rückerstattungen des Advertisers

6. Zahlungen

6.1. Outpush bietet seinen Publishern eine breite Palette von Zahlungsmöglichkeiten, um bequeme Bedingungen für eine für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit zu schaffen.

Outpush hat die folgenden Zahlungsbedingungen:

  • Outpush zahlt die Einnahmen des Publishers auf Basis von 35 Tagen netto aus.
  • Mindestzahlungsbeträge:
    • Überweisungen – mindestens 500 EUR;
    • Zahlungsdienstleister – gemäß den in Ihrem persönlichen Konto festgelegten Grenzen in Abhängigkeit von der gewählten Zahlungsmethode.

Liegt der Kontostand unter den oben genannten Grenzen, fügt Outpush den Betrag zur nächsten Zahlung hinzu, bis der Kontostand den angegebenen Mindestbetrag erreicht. Die angegebenen Mindestbeträge können im Einvernehmen mit allen Vertragsparteien angepasst werden, allerdings können bei solchen Zahlungen Bank- und Verwaltungsgebühren anfallen.

6.2. Outpush agiert als Drittpartei für Advertiser, daher versteht der Publisher und erklärt sich damit einverstanden, dass die Zahlung für die Einnahmen des Publishers von den Zahlungen der Advertiser an Outpush abhängt, die Outpush ohne jegliche Einschränkungen erhalten hat. Sie stellen Outpush hiermit von jeglichen Ansprüchen auf Einnahmen des Publishers frei, wenn Outpush keine Gelder vom Advertiser erhalten hat. Der Publisher hält Outpush schadlos und stellt es von jeglichen Ansprüchen oder Haftungen im Zusammenhang mit solchen unbezahlten Einnahmen frei.

6.3. Outpush bietet die Möglichkeit, Zahlungen mit Hilfe von Zahlungsdienstleistern durchzuführen. Der Publisher hat das Recht, jeden verfügbaren Zahlungsdienstleister auszuwählen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Outpush nicht für Maßnahmen des Zahlungsdienstleisters verantwortlich ist, einschließlich, aber nicht beschränkt auf zusätzliche Transaktionsgebühren, Bankprovisionen oder Währungsgebühren, die auf Ihre Transaktion angewendet werden. Alle Zahlungen beinhalten die oben genannten Gebühren und Provisionen, falls zutreffend.

6.4. Der Publisher ist für alle anwendbaren Steuern im Zusammenhang mit den erbrachten Dienstleistungen verantwortlich, mit Ausnahme der Steuern, die auf den Einnahmen von Outpush basieren. Der Publisher hält Outpush für alle Verluste schadlos, die dem Publisher aus oder im Zusammenhang mit einer Zahlung an den Publisher entstehen.

6.5. Der Publisher ist dafür verantwortlich, gültige Zahlungsdaten im persönlichen Konto unseres Dienstes anzugeben. Wenn die Daten falsch sind oder der Publisher seine Zahlungsdaten ändert, ist er dafür verantwortlich, dies 14 Tage vor Fälligkeit der Zahlung per Post mitzuteilen. Falls erforderlich, trägt der Publisher die Zahlungsgebühren. In jedem Fall werden alle Zahlungen über die in Ihrem persönlichen Konto bei unserem Service angegebenen Zahlungsdaten abgewickelt.

6.6. Alle Zahlungen werden automatisch verarbeitet. Wir sind berechtigt, nach eigenem Ermessen die Bearbeitung einer Zahlung zu verweigern (und einen Zahlungsstopp zu verhängen), Ihr Konto zu sperren und diese Vereinbarung zu kündigen, auch wenn wir den begründeten Verdacht haben, dass Sie gegen eine Klausel dieser Vereinbarung verstoßen haben. Wir behalten uns auch das Recht vor, alle Beträge, die Sie uns schulden, aufzurechnen, auch für Verstöße gegen diese Vereinbarung. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Zahlung von Steuern auf an Sie geleistete Zahlungen, und Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass es Ihre vollständige und alleinige Verantwortung ist, für alle Steuern zu zahlen, die sich aus Ihrer Teilnahme am Programm ergeben.

6.7. Hiermit sichern Sie zu und garantieren, dass Sie Outpush innerhalb von 15 Werktagen ab dem Datum der Anfrage alle Unterlagen oder gleichwertige Dokumente zur Verfügung stellen, die für die Identifizierung der Parteien, die Feststellung des rechtlichen Sachverhalts und die Erfüllung der Verpflichtungen aus diesem Vertrag erforderlich sind. In bestimmten Fällen können wir alle Zahlungen zurückhalten, bis wir die entsprechenden Unterlagen von Ihnen erhalten haben.

6.8. Sie müssen selbst dafür sorgen, dass die Zahlungen von Outpush auf ein bestimmtes Bankkonto oder bei einem entsprechenden Zahlungsanbieter eingehen können. Sollte sich der Erhalt von Vergütungen oder anderen Zahlungen aufgrund Ihrer Nichteinhaltung dieser Klausel 6 verzögern oder scheitern (auch wenn das Scheitern oder die Verzögerung durch einen von Ihnen genutzten dritten Zahlungsdienstleister verursacht wird), ist Outpush nicht für die Verletzung von Zahlungsbedingungen verantwortlich.

6.9. Wenn Sie glauben, dass bei der Transaktion ein Fehler aufgetreten ist, erklären Sie sich bereit, uns dies unverzüglich mitzuteilen, und wir werden alle möglichen Anstrengungen unternehmen, um Verzögerungen oder Fehler bei der Zahlungsabwicklung zu beseitigen. Wenn Sie Ihre Forderung nicht innerhalb von 30 Tagen nach der Belastung eingereicht haben, verzichten Sie im vollen gesetzlich zulässigen Umfang auf alle Ansprüche gegen Outpush im Zusammenhang mit der Transaktion. Sollte ein technisches Versagen oder eine Unterbrechung der Dienste dazu führen, dass Ihre Finanzierungstransaktion fehlschlägt, können Sie verlangen, dass Ihre Transaktion zu einem späteren Zeitpunkt abgeschlossen wird.

6.10. Mit dem Abschluss dieser Vereinbarung erklären Sie sich damit einverstanden, die Einnahmen des Publishers von Outpush oder seinen verbundenen Unternehmen, Tochtergesellschaften, Vertretern, Unterauftragnehmern oder Händlern zu erhalten.

7. Zusicherungen, Garantien und Zusagen

– Sie sichern zu, garantieren und verpflichten sich, dass Ihre Website mit allen geltenden Gesetzen und den Bedingungen dieser Vereinbarung übereinstimmt und keine verleumderischen, diffamierenden, beleidigenden, gewalttätigen, vorurteilsbehafteten, obszönen, verletzenden, sexuell eindeutigen oder illegalen Inhalte enthält oder dafür wirbt oder zu einer anderen Website verlinkt, die verleumderische, diffamierende, beleidigende, gewalttätige, vorurteilsbehaftete, obszöne, verletzende, sexuell eindeutige oder illegale Inhalte enthält, einschließlich der Verletzung von Urheberrechten und der unrechtmäßigen Nutzung von geistigem Eigentum;

– Sie verpflichten sich, über Ihre Website nicht für Websites zu werben, die pornografische, rassistische, ethnische oder politische Inhalte, Softwarepiraterie (z. B. Warez) oder Hackerangriffe, Volksverhetzung oder andere anstößige Inhalte enthalten;

– Sie verpflichten sich, sich nicht an illegalen Aktivitäten zu beteiligen, die nach geltendem Recht nicht erlaubt sind;

– Sie versichern und garantieren, dass Sie Eigentümer aller Inhalte, urheberrechtlich geschützter Materialien, markenrechtlich geschützter Materialien, Produkte und Dienstleistungen, die auf Ihrer Website angezeigt werden, sind oder das Recht haben, diese zu nutzen und zu verbreiten; Sie verpflichten sich, bei der Vermarktung von Angeboten von Werbetreibenden oder bei der Präsentation dieser Angebote gegenüber Verbrauchern keine Täuschung zu verwenden; Sie haben das Recht, die Befugnis und die Autorität, diese Vereinbarung einzugehen und die hierin genannten Rechte zu gewähren;

– Sie werden nicht versuchen, Website-Tags, Quellcodes, Links, Pixel, Module oder andere Daten, die Outpush zur Verfügung stellt oder von Outpush erhalten hat und die es Outpush ermöglichen, die Anzeigenleistung zu messen und seinen Service bereitzustellen („Website-Daten“), auf irgendeine Weise zu verändern, zu modifizieren, zu eliminieren, zu verbergen oder anderweitig unbrauchbar oder unwirksam zu machen;

– Auf Anweisung von Outpush und/oder im Falle der Beendigung dieser Vereinbarung werden Sie alle Website-Daten unverzüglich entfernen und deren Nutzung einstellen;

– Sie erkennen an, dass Outpush keine ausdrücklichen oder stillschweigenden Versprechungen in Bezug auf die erfolgreiche Nutzung des Dienstes macht und keine Garantien abgibt;

– Sie verpflichten sich, die Werbemittel genau so darzustellen, wie sie im Programm erscheinen, und keine an die Website übermittelten Werbemittel zu verändern;

– Sie verpflichten sich, die Werbemittel genau so darzustellen, wie sie im Dienst erscheinen, und keine Werbemittel zu verändern, die über den Dienst platziert wurden;

– Wenn Sie benachrichtigt werden, dass auf Ihrer Website betrügerische Aktivitäten stattfinden, und Sie keine Maßnahmen ergreifen, um die betrügerischen Aktivitäten zu stoppen, dann sind Sie für alle damit verbundenen Kosten und Anwaltsgebühren verantwortlich, die aus diesen betrügerischen Aktivitäten resultieren;

– Sie sichern zu, dass Sie keine Maßnahmen ergreifen werden, die nach unserem alleinigen Ermessen einen unangemessenen oder unverhältnismäßig großen Kredit für unsere technologische Infrastruktur darstellen oder diese anderweitig übermäßig beanspruchen könnten;

– Sie dürfen keine sicherheitsrelevanten Funktionen unseres Dienstes oder Funktionen, die die Nutzung oder das Kopieren eines Teils unseres Dienstes verhindern oder einschränken oder die Einschränkungen bei der Nutzung unseres Dienstes durchsetzen, deaktivieren, umgehen oder anderweitig beeinträchtigen;

– Hiermit ermächtigen Sie Outpush unwiderruflich, eine von Outpush erhaltene Anfrage zur Bereitstellung von Informationen für die Zahlung direkt an Ihr verfügbares Finanzinstitut zu übermitteln;

– Sie erklären, garantieren und verpflichten sich, dass Ihre Website kein sexuelles oder erotisches Material enthält, das Personen unter achtzehn (18) Jahren oder in einer Weise darstellt, die vermuten lässt, dass sie unter achtzehn (18) Jahren sind;

– Sollten Fehler oder unerwünschte Ergebnisse auftreten, die nicht auf ein Verschulden von Outpush zurückzuführen sind, ist Outpush nicht für Verluste verantwortlich und Sie können nicht entschädigt werden;

– Der Publisher verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass seine Server den Datenverkehr unterstützen, der über unseren Service an Werbekampagnen geleitet wird. Outpush übernimmt keine Verantwortung für den Fall, dass Ihre Server den an Ihre Website gerichteten Datenverkehr nicht unterstützen können. Sie müssen Ihre Website testen, um sicherzustellen, dass sie in verschiedenen Webbrowsern, Geräten oder Systemen korrekt angezeigt wird, und sie gegebenenfalls optimieren.

– Sie erkennen an, dass jeder Verstoß gegen die Bedingungen dieser Vereinbarung zu materiellen und geschäftlichen Verlusten von Outpush in Höhe von mindestens 1.000 Euro führt. Daher behalten wir uns das Recht vor, im Falle einer Vertragsverletzung durch Sie den entstandenen Schaden in der genannten Höhe oder in Höhe der tatsächlich entstandenen Verluste geltend zu machen. Solche Verluste können vom Guthaben Ihres persönlichen Kontos beim Dienst abgezogen werden.

8. Betrügerische Aktivitäten

8.1. SIE DÜRFEN UNS NICHT BETRÜGEN, HINTERGEHEN ODER IN DIE IRRE FÜHREN ODER VERSUCHEN, UNS IN IRGENDEINER WEISE ZU BETRÜGEN, HINTERGEHEN ODER IN DIE IRRE ZU FÜHREN.
Es ist Ihnen ausdrücklich untersagt, Mittel, Vorrichtungen oder Absprachen zu verwenden, um Betrug zu begehen, gegen geltendes Recht zu verstoßen, andere verbundene Unternehmen zu stören oder Informationen im Zusammenhang mit den Diensten oder der Generierung von Vergütungen zu fälschen oder Ihren erlaubten Zugang zum Outpush-Dienst zu überschreiten. Es ist Ihnen untersagt, Präferenzen/Methoden zu verwenden, die dazu führen, dass der Nutzer auf Ihre Landing Page umgeleitet wird, wenn er sich mindestens einmal zuvor durch eine bestimmte Aktion entschieden hat, Ihre Seite zu verlassen. Zu diesen verbotenen Aktivitäten gehören unter anderem: Framing des Klickziels eines Werbebanners, unsichtbarer Iframe, automatisches Spawnen von Browsern, das Ausführen von „Spiders“/“Bots“ und die automatische Umleitung von Nutzern oder jede andere Technik zur Erzeugung automatischer oder betrügerischer Click-Throughs und/oder Impressionen. Anzeigen dürfen nicht auf einer automatisch neu geladenen Seite geschaltet werden. In jedem Fall trifft Outpush alle Entscheidungen über betrügerische Aktivitäten nach eigenem Ermessen.

8.2. Wird ein Publisher betrügerischer Aktivitäten verdächtigt, hat Outpush das Recht, Ihr Publisher-Konto zu sperren, das Kontoguthaben einzubehalten und alle notwendigen rechtlichen Schritte einzuleiten, um den durch diesen Verstoß entstandenen Schaden zu ersetzen. Alle Werbekampagnen, die auf Websites von Publishern mit betrügerischen Aktivitäten durchgeführt werden, werden nicht vergütet.

9. Haftungsbeschränkung; Gewährleistungsausschluss

IN KEINEM FALL IST Outpush FÜR SCHÄDEN JEGLICHER ART HAFTBAR, DIE DURCH IHRE NUTZUNG DES SERVICE, DEN BETRIEB EINES PROGRAMMS ODER IHRE VERÖFFENTLICHUNG EINES PROGRAMMKREATIVS AUF IHRER WEBSEITE ENTSTEHEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF ZERBROCHENE BILDER, SPEZIELLE, INDIREKTE, BEILÄUFIGE, STRAFSCHÄDEN UND FOLGESCHÄDEN, SELBST WENN Outpush AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE. Outpush IST NUR DAS WERKZEUG FÜR ANZEIGENKAMPAGNEN, DIE ÜBER SEINEN DIENST MIT ANZEIGERN UND VERLAGERN VERBINDEN. DIE INFORMATIONEN, INHALTE UND ANDERE DIENSTLEISTUNGEN VON Outpush WERDEN AUF EINER „AS IS“-BASIS OHNE GARANTIE BEREITGESTELLT. DIE NUTZUNG DES DIENSTES UND DIE AUSFÜHRUNG VON PROGRAMMEN ERFOLGT AUF EIGENE GEFAHR. Soweit gesetzlich zulässig, lehnt Outpush alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Zusicherungen und Gewährleistungen jeglicher Art in Bezug auf den Betrieb des Dienstes, die im Dienst enthaltenen und von Outpush bereitgestellten Informationen und Inhalte ab, einschließlich, aber nicht beschränkt auf stillschweigende Gewährleistungen der Marktgängigkeit und Eignung für einen bestimmten Zweck. Outpush ERKLÄRT ODER GARANTIERT NICHT, DASS DIE IN DIESEM SERVICE ODER AUF DIESER WEBSITE ENTHALTENEN ODER VON Outpush VERBREITETEN INFORMATIONEN RICHTIG, VOLLSTÄNDIG ODER AKTUELL SIND.

10. Schadloshaltung

Sie entschädigen, verteidigen und halten Outpush schadlos gegenüber allen Ansprüchen, Behauptungen, Haftungen, Kosten und Ausgaben (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren), die Dritten aufgrund folgender Handlungen entstehen können (a) unsachgemäße Nutzung des Dienstes; (b) unsachgemäßer Betrieb eines Programms; oder (c) Verletzung oder Verstoß gegen eine Klausel dieser Vereinbarung oder einer anderen gegenseitigen Vereinbarung der Parteien.

11. Abtretung, geltendes Recht und Gerichtsstand

11.1. Outpush kann diese Vereinbarung an eine Tochtergesellschaft oder einen Geschäftsnachfolger abtreten. Diese Vereinbarung und alle Streitigkeiten oder Ansprüche (einschließlich außervertraglicher Streitigkeiten oder Ansprüche), die sich aus oder in Verbindung mit dieser Vereinbarung oder ihrem Gegenstand oder ihrer Entstehung ergeben, unterliegen dem belgischen Recht und werden nach diesem ausgelegt.

11.2. Jede Partei erklärt sich unwiderruflich und ausschließlich zugunsten von Outpush damit einverstanden, dass, vorbehaltlich der nachstehenden Bestimmungen, die belgischen Gerichte die ausschließliche Zuständigkeit für alle Streitigkeiten oder Ansprüche (einschließlich außervertraglicher Streitigkeiten oder Ansprüche) haben, die sich aus oder in Verbindung mit dieser Vereinbarung oder ihrem Gegenstand oder ihrem Zustandekommen ergeben. Diese Klausel schränkt in keiner Weise das Recht von Outpush ein, den Verlag vor einem anderen zuständigen Gericht zu verklagen, und die Einleitung eines Verfahrens in einer oder mehreren Gerichtsbarkeiten schließt die Einleitung eines Verfahrens in einer anderen Gerichtsbarkeit nicht aus, unabhängig davon, ob es gleichzeitig stattfindet oder nicht, soweit dies nach dem Recht dieser anderen Gerichtsbarkeit zulässig ist.

12. Trennbarkeit

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung aus irgendeinem Grund ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar sein, so berührt diese Ungültigkeit, Rechtswidrigkeit oder Nichtdurchsetzbarkeit nicht die übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung, und diese Vereinbarung ist so auszulegen, als ob die ungültige, rechtswidrige oder nicht durchsetzbare Bestimmung nicht enthalten gewesen wäre.

13. Geistige Eigentumsrechte

13.1. Hiermit gewähren wir Ihnen ein nicht exklusives, nicht übertragbares, widerrufliches Recht, den Outpush-Service zu nutzen und über unseren Service auf unsere Website zuzugreifen, und zwar nur in Übereinstimmung mit den Bestimmungen und Bedingungen dieser Vereinbarung.

13.2. Es ist Ihnen nicht gestattet, Outpush oder unsere Grafiken, kreativen Texte oder andere Materialien, die Eigentum von Outpush sind oder für die Outpush eine Lizenz besitzt, in irgendeiner Weise zu verändern, zu modifizieren, zu manipulieren oder abgeleitete Werke davon zu erstellen. Wir können Ihre Lizenz jederzeit durch schriftliche Mitteilung an Sie widerrufen. Sofern in dieser Vereinbarung nicht ausdrücklich etwas anderes festgelegt ist, ist nichts in dieser Vereinbarung dazu bestimmt, Ihnen irgendwelche Rechte an Marken, Dienstleistungsmarken, Urheberrechten, Patenten oder Geschäftsgeheimnissen von Outpush zu gewähren. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir alle Vorschläge, Kommentare oder Empfehlungen, die Sie Outpush zur Verfügung stellen, ohne Entschädigung verwenden dürfen. Alle nicht ausdrücklich in dieser Vereinbarung gewährten Rechte sind Outpush vorbehalten.

13.3. Die Nutzung des Dienstes durch Sie unterliegt den Gesetzen und Vorschriften zum Urheberrecht und den Nutzungsbedingungen für geistiges Eigentum. Sie erklären, garantieren und verpflichten sich, dass Sie keine Objekte hochladen, herunterladen, anzeigen, vorführen, übertragen oder anderweitig verbreiten, die die Urheberrechte, Marken oder andere geistige Eigentumsrechte Dritter verletzen. Sie erklären, garantieren und verpflichten sich, dass Sie die Gesetze in Bezug auf das Urheberrecht und die Nutzung von geistigem Eigentum einhalten, und Sie tragen die alleinige Verantwortung für alle Verstöße gegen einschlägige Gesetze und für alle von Ihnen verursachten Verletzungen der Rechte Dritter.

13.4. ALLE PARTEIEN STIMMEN DAMIT ÜBEREIN, dass Outpush KEINE BEFUGNISSE ODER MÖGLICHKEITEN HAT, INHALTE AUF VERLAGSWEBSEITEN ZU KONTROLLIEREN, UND AUS DIESEM GRUND KÖNNEN WIR KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE VERLETZUNG DER RECHTE DES GEISTIGEN EIGENTUMS ODER ANDERER RECHTE EINER DRITTPARTEI TRAGEN.

14. Beendigung

14.1. Diese Vereinbarung tritt mit Ihrer Annahme in Kraft und bleibt bis zu ihrer Beendigung in Kraft. Diese Vereinbarung kann von jeder Partei mit einer Frist von einem (1) Arbeitstag gekündigt werden. Diese Vereinbarung endet sofort bei Auflösung oder Insolvenz einer der Parteien oder bei einem Verstoß gegen diese Vereinbarung durch Sie. Outpush behält sich das Recht vor, nach eigenem und freiem Ermessen eine Kampagne zu beenden und Anzeigen zu entfernen, und zwar jederzeit und ohne Angabe von Gründen.

14.2. Diese Vereinbarung wird gesperrt, wenn das Konto des Publishers länger als drei (3) Monate nicht genutzt wurde.
Sie erhalten eine Benachrichtigung, die Sie darüber informiert, dass Ihr Konto aufgrund des Status „Inaktives Konto“ bei der Kontoanmeldung gesperrt wurde. Nach der Deaktivierung haben Sie 90 Kalendertage Zeit, Ihr Konto wiederherzustellen. Dazu müssen Sie sich in Ihr Konto einloggen und die dort beschriebenen Schritte befolgen. Wenn Ihr Konto nicht innerhalb von 90 Kalendertagen reaktiviert wird, wird es gelöscht, ohne dass Sie es wiederherstellen können.
Wenn Ihr Kontostand 0 EUR/USD beträgt, wird Ihr Konto automatisch vom System gesperrt, sofern die Parteien nichts anderes vereinbart haben. Liegt Ihr Kontostand über 0 EUR/USD, wird das Restguthaben vollständig von Ihrem Konto abgezogen.

15. Höhere Gewalt

Keine der Vertragsparteien haftet der anderen gegenüber für die Nichterfüllung oder Verzögerung der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag aufgrund von höherer Gewalt, Bränden, Stürmen, Krieg, staatlichen Maßnahmen, Arbeitsbedingungen, Erdbeben, Naturkatastrophen, Unterbrechungen des Internetdienstes oder anderen Ursachen, die sich der Kontrolle der betreffenden Partei entziehen. Die Partei, die sich auf solche Umstände höherer Gewalt beruft, hat die andere Partei bei Auftreten innerhalb von 3 Arbeitstagen ab dem Datum des Auftretens mit den entsprechenden Nachweisen zu benachrichtigen.

16. Vertraulichkeit

16.1. Jede Partei (eine „empfangende Partei“) ist sich darüber im Klaren, dass die andere Partei (eine „offenlegende Partei“) Informationen vertraulicher Art offenlegen kann, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Produktinformationen, Daten, Preisgestaltung, Finanzinformationen, Software, Spezifikationen, Forschung und Entwicklung sowie geschützte Algorithmen, Statistiken und Berichte, personenbezogene Daten oder andere Materialien, die in einer Weise offengelegt werden, in der die offenlegende Partei vernünftigerweise mitgeteilt hat oder die empfangende Partei unter den gegebenen Umständen vernünftigerweise hätte verstehen müssen, dass die Offenlegung als vertraulich zu behandeln ist, unabhängig davon, ob die spezifische Bezeichnung „vertraulich“ oder eine ähnliche Bezeichnung verwendet wird („vertrauliche Informationen“).

16.2. Die empfangende Partei verpflichtet sich für sich selbst und ihre Bevollmächtigten und Mitarbeiter, vertrauliche Informationen der offenlegenden Partei, die ihr von der offenlegenden Partei zur Verfügung gestellt wurden, nicht zu veröffentlichen, offenzulegen oder anderweitig zu verbreiten oder für ihre eigenen Zwecke zu nutzen, es sei denn, die offenlegende Partei hat in jedem Fall vorher schriftlich ihre Zustimmung erteilt. Keine der Parteien wird ohne vorherige schriftliche Zustimmung der anderen Partei öffentliche Bekanntmachungen über die Existenz oder den Inhalt der Vereinbarung machen.

16.3. Die Parteien vereinbaren, dass die Offenlegung gegenüber ihren professionellen Beratern, Wirtschaftsprüfern oder Bankiers unter dem Vorbehalt erfolgt, dass jede Partei die Zustimmung des jeweiligen Empfängers zur vertraulichen Behandlung dieser Informationen in demselben Umfang einholt, wie wenn der Empfänger eine Partei dieser Vereinbarung wäre.

16.4. Die vorstehenden Verpflichtungen nach diesem Abschnitt 15 erstrecken sich nicht auf Informationen, soweit die empfangende Vertragspartei nachweisen kann, dass diese Informationen (i) zum Zeitpunkt der Offenlegung oder, soweit diese Informationen danach ohne Verschulden der empfangenden Vertragspartei durch Veröffentlichung oder auf andere Weise Teil des öffentlichen Bereichs geworden sind; (ii) sich zu dem Zeitpunkt, zu dem die empfangende Partei sie frei von jeglicher Geheimhaltungspflicht erhalten hat, bereits ordnungsgemäß und rechtmäßig im Besitz der empfangenden Partei befanden, (iii) die empfangende Partei sie rechtmäßig von einem Dritten erhalten hat oder erhalten wird, der diesbezüglich gegenüber der offenlegenden Partei nicht zur Geheimhaltung verpflichtet war, oder (iv) von der empfangenden Partei oder ihren unabhängigen Auftragnehmern, die keinen Zugang zu den vertraulichen Informationen der offenlegenden Partei hatten, unabhängig entwickelt wurden oder (vi) vor der Offenlegung eine ausdrückliche schriftliche Zustimmung erteilt wurde.

16.5. Wird die empfangende Partei aufgrund einer gerichtlichen oder behördlichen Anordnung oder eines Erfordernisses der Regierung oder einer Steuerbehörde, der diese Partei unterliegt oder sich unterwirft, unabhängig davon, wo sie sich befindet, zur Offenlegung vertraulicher Informationen verpflichtet, so hat die empfangende Partei die offenlegende Partei unverzüglich zu benachrichtigen, damit diese die Anordnung oder das Erfordernis anfechten oder eine vertrauliche Behandlung dieser Informationen beantragen kann.

16.6. Bei Beendigung oder Ablauf dieses Abkommens erklärt sich die empfangende Partei auf Verlangen der offenlegenden Partei bereit, der anderen Partei alle vertraulichen Informationen der anderen Partei zurückzugeben oder der offenlegenden Partei schriftlich zu bescheinigen, dass das gesamte Material vernichtet wurde; die Vernichtung ist jedoch nur nach vorheriger Zustimmung der offenlegenden Partei zulässig.

17. Selbstfakturierung

17.1. Hiermit beauftragt der Publisher Outpush ausdrücklich, die Rechnungen des Publishers im Namen des Publishers zu erstellen und auszustellen. Bevor eine Zahlung an einen Publisher erfolgt, erstellt Outpush automatisch über das Programm die Rechnung im Namen des Publishers. Darüber hinaus erklärt sich der Publisher ausdrücklich damit einverstanden, dass das Programm die besagten Rechnungen auf der Grundlage der vom Outpush-Berichtssystem bereitgestellten Statistiken erstellt, und stimmt zu, dass diese Statistiken für die Zwecke der Rechnungsstellung und Besteuerung korrekt, vollständig und rechtskonform sind.

17.2. Jeder Publisher mit Wohnsitz in der Europäischen Union, der eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer angegeben hat, garantiert ausdrücklich, dass diese Umsatzsteuer-Identifikationsnummer in seinem Land für die Ausstellung von mehrwertsteuerbefreiten Rechnungen an Outpush gültig ist. Der Publisher akzeptiert ausdrücklich, allein für Fehler, direkte oder indirekte Verluste oder Schäden zu haften, die sich aus der Ungenauigkeit oder Nichteinhaltung dieser Daten oder der Verletzung einer der oben genannten Garantien ergeben, und hält Outpush dementsprechend für alle direkten oder indirekten Verluste oder Schäden schadlos. Der Publisher bestätigt hiermit, dass keine weitere Umsatzsteuerrechnung ausgestellt wird.

17.3. Die Parteien verpflichten sich, sich gegenseitig zu benachrichtigen, wenn sie:
– ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ändern;
– nicht mehr für Mehrwertsteuerzwecke registriert sind;
– ihr Unternehmen oder einen Teil ihres Unternehmens verkaufen;
– sich gegenseitig über Änderungen ihrer Zahlungsdaten zu informieren

17.4. Eine Mitteilung, die gemäß den Bedingungen von Klausel 17.3 erfolgt, gilt auch als Ihre Bestätigung für die Ausstellung von Gutschriftsrechnungen zu geänderten Bedingungen.

17.5. Im Falle einer Klage, eines behördlichen Verfahrens, eines Rechtsstreits oder eines Konflikts, der in irgendeiner Weise auf die Unrichtigkeit oder Nichteinhaltung der vom Publisher zur Verfügung gestellten Daten zurückzuführen ist, ist Outpush ausdrücklich berechtigt, alle dem Publisher zustehenden Zahlungen einzubehalten, bis der Vorfall geklärt ist.

18. Sonstiges

18.1. Dieser Vertrag enthält die einzige und vollständige Vereinbarung und Übereinkunft zwischen den Parteien in Bezug auf den Vertragsgegenstand und ersetzt alle vorherigen Diskussionen, sei es durch leitende Angestellte, Direktoren, Verkäufer, Mitarbeiter oder Berater.

18.2. Die vorliegende Vereinbarung ist das wichtigste Dokument im Rechtsverhältnis der Parteien und gilt als vollständige Vereinbarung der Parteien. Im Falle von Widersprüchen bei der Nutzung des Dienstes oder des Programms hat die vorliegende Vereinbarung in jedem Fall Vorrang.

18.3. Jede Partei ist ein unabhängiger Auftragnehmer und kein Partner, Joint Venture oder Angestellter der anderen Partei. Alle Mitteilungen werden per Einschreiben, Fax, E-Mail oder Kurier an die von Ihnen bei der Anmeldung für den Dienst angegebenen Adressen gesendet.

18.4. Outpush behält sich das Recht vor, die Bestimmungen und Bedingungen dieser Vereinbarung jederzeit einseitig zu ändern. Der Publisher wird über solche Änderungen durch einen entsprechenden Hinweis in seinem persönlichen Konto oder durch die auf der Website von Outpush zur Verfügung gestellten Informationen informiert. Es wird davon ausgegangen, dass der Publisher eine solche Mitteilung innerhalb von zwei (2) Wochen nach dem Versand der Mitteilung per E-Mail oder der Bereitstellung im persönlichen Konto des Publishers auf der Website von Outpush erhalten hat. Sie können die Vertragsänderungen auf unserer Website einsehen – www.outpush.io. Die Bedingungen der vorliegenden Publisher-Vereinbarung (wie auf www.outpush.io veröffentlicht) (die „Bedingungen“) binden die Parteien ab dem Datum der Unterzeichnung oder dem Datum der Erbringung der Dienstleistung und gelten für alle von Outpush erbrachten Dienstleistungen. Diese Vereinbarung hat Vorrang vor allen anderen Bedingungen, die in Bezug auf die von Outpush erbrachten Dienstleistungen herausgegeben oder angegeben wurden oder auf die verwiesen wird, um sie anzuwenden.

18.5. Die in dieser Vereinbarung (insbesondere in Abschnitt 15) enthaltenen Zusicherungen und Gewährleistungen des Publishers gelten für einen Zeitraum von einem (1) Jahr ab dem Datum der Beendigung.

18.6. Ein Anspruch wegen Verletzung einer Zusicherung oder Gewährleistung durch Outpush ist nicht einklagbar oder zahlbar, wenn die betreffende Verletzung aus einer Bedingung, einem Sachverhalt oder einer anderen Angelegenheit resultiert oder darauf beruht, die dem Publisher vor der Beendigung offengelegt wurde und/oder dem Publisher tatsächlich bekannt war.

18.7. Der Publisher erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass er sich beim Abschluss dieser Vereinbarung nicht auf Zusicherungen, Garantien oder andere Erklärungen verlassen hat und auch nicht verlässt, weder schriftlich noch mündlich, die nicht ausdrücklich in dieser Vereinbarung, in der Datenschutzrichtlinie oder in anderen auf www.outpush.io veröffentlichten Bedingungen enthalten sind, und dass er keine Rechte oder Rechtsmittel hat, die sich aus Zusicherungen, Garantien oder anderen Erklärungen ergeben, die nicht ausdrücklich in dieser Vereinbarung enthalten sind.

18.8. Alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Nutzung des Dienstes oder des Programms sind vom Herausgeber nur innerhalb von 30 Tagen nach Ende des Berichtszeitraums geltend zu machen. Bei Versäumnis der angegebenen Frist behält sich Outpush das Recht vor, die Reklamation nicht zu bearbeiten, und alle Leistungen gelten als ordnungsgemäß erbracht.

18.9. Die Überschriften der Abschnitte und Unterabschnitte in dieser Vereinbarung dienen nur der Bequemlichkeit der Parteien und sind nicht dazu bestimmt, Teil dieser Vereinbarung zu sein oder deren Bedeutung oder Auslegung zu beeinflussen.

18.10. Sie stimmen zu, jede Kommunikationsmethode (E-Mail/SMS/Telefon) mit den in Ihrem persönlichen Konto angegebenen Kontaktdaten zu verwenden.

Diese Vereinbarung wurde zuletzt am 29. Juni 2021 aktualisiert.